Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

  • Preis: 79.900 €
  • Kilometerstand: 188.000 km
  • Hubraum: 2.302 cm³
  • Leistung: 169 kW (230 PS)
  • Kraftstoffart: Benzin
  • Anzahl Sitzplätze: 2
  • Anzahl der Türen: 2/3
  • Getriebe: Schaltgetriebe
  • Schadstoffklasse: Euro1
  • Umweltplakette: 4 (Grün)
  • Erstzulassung: 07/1989
  • Klimatisierung: Keine Klimaanlage oder -automatik
  • Farbe: Rot
  • Innenausstattung: Stoff, Schwarz

 

Wegen Nachwuchs trenne ich mich schweren Herzens von meinem BMW M3. Das Fahrzeug habe ich in 2005 bereits umgebaut gekauft und seitdem in vielen Punkten technisch verbessert.

Es handelt sich um die limitierte Sonderserie "Cecotto", Nummer 135 von 505 gebauten Exemplaren. Charakteristisch für die Sonderserie sind der Frontspoiler, sowie der zusätzliche Keil unter dem Heckspoiler. Die Aerodynamik wurde zudem mit dem einem Frontspoilerschwert vom M3 Sport Evo, sowie einem Heckflügel-Flap vom Sport Evo verbessert, beide Teile sind in Sichtcarbon gefertigt. Die Türgriffe sind ebenfalls aus Sichtcarbon.

Vor ca. 28.000 km erhielt das Auto einen Austauschmotor (originaler S14B23, bei BMW gekauft). Dieser wurde mit einer Carbon-Airbox, einem Fächerkrümmer und einer Edelstahl-Abgasanlage versehen. Zusammen mit einer freiprogrammierbaren Einspritzanlage hat das Auto eine Leistung von 229 PS. Der Motor ist absolut standfest, die maximale Drehzahl liegt bei serienmäßigen 7.300/min. Zudem wurde eine DTM-Ölwanne zur besseren Schmierung bei hohen Kurvengeschwindigkeiten verbaut.

Der M3 steht auf BMW-Kreuzspeichen im Format 8x16 mit 225/45-16 Reifen. Es gehören zwei identische Felgensätze zum Auto, ein Satz für die Rennstrecke mit Kumho-V70A-Semi-Slicks, der andere mit Conti Sport Contact-Straßenreifen. Beide Felgensätze sind weiß pulverbeschichtet. An beiden Achsen sind Stehbolzen montiert.

Die Bremsanlage an der Vorderachse stammt vom E36 M3, die hintere Bremse entspricht der Serie. Rundum sind Bremsbeläge vom Typ Hawk DTC-70 und Stahlflexleitungen verbaut. Das Auto verfügt zudem über eine zusätzliche Fly-Off-Handbremse. ABS kann per Knopfdruck deaktiviert werden.

Als Fahrwerk ist ein KW Competition 2-fach verbaut, welches für die Nürburgring Nordschleife eingestellt ist, aber auch auf topfebenen GP-Strecken perfekt funktioniert. Die Hinterachse wurde modifziert, um den Sturz einstellen zu können.

Der Innenraum ist fachmännisch in Wagenfarbe lackiert. Eine eingeschweißte Sicherheitszelle von raceparts.cc mit FIA-Zertifikat sorgt für Sicherheit und zusätzliche Steifigkeit. Der Fahrer sitzt im tief eingebauten Sparco Ergo-Schalensitz mit abnehmbaren Ohren, dazu gibt es 6-Punkt-Gurte. Der Beifahrer nimmt im Sparco Pro 2000 Plus-Schalensitz mit 4-Punkt-Gurten platz.

Das Lenkrad ist ein Momo 07, welches nachträglich in Alcantara mit M-farbenen Nähten bezogenen wurde. Geschaltet wird von Hand am CAE-Shifter.

Das serienmäßige Sportgetriebe mit 1. Gang unten links ist verbaut, zudem arbeitet an der Hinterachse eine optimierte Differenzialsperre.

Das Auto ist straßenzugelassenen, alle Umbauten sind eingetragen. Meistens habe ich das Auto jedoch auf dem Trailer gezogen. Der M3 befindet sich in einem technisch einwandfreien Zustand und kann sofort für Trackdays eingesetzt werden. Mit kleinen Modifikationen kann das Auto sicherlich auch bei den Tourenwagen Classics oder anderen historischen Rennserien eingesetzt werden. Dass das Auto immer warm gefahren und nicht überdreht wurde versteht sich von selbst.

Nach einer Beschädigung wurden der linke Kotflügel und das linke Seitenteil fachmännisch ausgebeult und instand gesetzt.

Die Touristenrunde Nordschleife schafft ein geübter Fahrer in unter 8 Minuten, am Bilster Berg kratzt das Auto an der 2-Minuten-Marke.

 

  • Felix Aretz
  • +49 176 611 48 388
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Die Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann der Anbieter für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernt.

Pistenclub e.V.

Zum Seitenanfang
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer